Schule und Übergang Beruf

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist für junge Menschen mit komplexen Herausforderungen der Identitätsfindung verbunden. Für individuell oder sozial Benachteiligte besteht ein besonderes Risiko an den Anforderungen dieses Prozesses zu scheitern.

Wo vielversprechende Ansätze erprobt werden, um Brüche im Übergang zu vermeiden, sind wir seit Jahren mit wissenschaftlichen Untersuchungen zu Erfolgsfaktoren und notwendigen Rahmenbedingungen dabei. So evaluieren wir Ansätze zur Vorbereitung dieses Übergangs in der Schule, z. B. durch Berufsorientierung oder Prävention von Schulverweigerung, ebenso wie solche zur Hinführung entkoppelter junger Menschen an Bildungsprozesse und das Sozialleistungssystem oder zur rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit von Institutionen.

Abgeschlossene Projekte

Neuigkeiten zum Thema

Schule und Übergang Beruf
15.05.2023

Ergebnisse unserer Studie führen zur Anpassung von Potenzialanalysen im BOP

Potenzialanalysen für Schülerinnen und Schüler sind seit dem Jahr 2010 ein Element des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Berufsorientierungsprogramms BOP. Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung hat InterVal im Jahr 2020 eine komplexe Experimentalstudie zur Wirksamkeit unterschiedlicher Ansätze der Potenzialanalysen abgeschlossen. Nun sind aufgrund dieser Ergebnisse die Qualitätsstandards für die im BOP umzusetzenden Potenzialanalysen überarbeitet worden. Ein Artikel in der Ausgabe 2/2023 der Fachzeitschrift BWP beschreibt Hintergründe dieses Transfers in die Praxis.

zum Artikel
BerufsbildungSchule und Übergang Beruf
13.04.2023

InterVal veröffentlicht Forschungsbericht zur Jugendwohnheim-Förderung der BA

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) fördert den Neubau, die Erweiterung und den Umbau von Jugendwohnheimen, die Wohnplätze für Auszubildende anbieten. Dies zielt einerseits darauf, regionale Disparitäten auf dem Ausbildungsmarkt auszugleichen, andererseits soll das Jugendwohnen den Erfolg von Ausbildungen unterstützen. Im Auftrag der BA hat InterVal das Förderprogramm evaluiert und die Untersuchung im August 2022 abgeschlossen. Nun wurde der Abschlussbericht veröffentlicht. Er enthält Erkenntnisse zum Bestand der Einrichtungen sowie zu den Wirkungen des Jugendwohnens und der Förderung durch die BA.

zum Artikel
Schule und Übergang Beruf
06.04.2021

Interventionsstudie zur Potenzialanalyse abgeschlossen

Das BMBF und das BIBB vereinbarten im Jahr 2018 die Qualitätsstandards des Berufsorientierungsprogramms zur Potenzialanalyse einer inhaltlichen Überprüfung zu unterziehen. Hierfür wurde eine Interventionsstudie umgesetzt, in der verschiedene Verfahren vergleichend auf ihre Wirksamkeit getestet wurden. Der Abschlussbericht ist nun veröffentlicht. Zentrale Ergebnisse lauten: Potenzialanalysen in der siebten oder achten Klasse sind wirksam, deren Nachhaltigkeit aber unterstützungsbedürftig. Ein hoher Reflexionsanteil ist zur Erreichung der angelegten Ziele wichtiger als die bislang im Fokus stehende Handlungsorientierung.

zum Artikel
Schule und Übergang Beruf
01.01.2019

Evaluation JBA Hamburg – Abschlussbericht

Seit 2012 unterstützt die Jugendberufsagentur Hamburg (JBA) als Regelangebot in der Hansestadt junge Menschen bis zum 25. Lebensjahr in allen Lebenslagen mit dem Ziel, dass die Übergänge in Ausbildung und Beschäftigung gelingen. Mit den Zielen, die Förderung zu optimieren und damit „keine/r verloren geht“, bieten die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, das Hamburger Institut für Berufliche Bildung und die Bezirksämter ihre Leistungen den jungen Menschen unter einem Dach an.

zum Artikel

Unsere Ansprechperson zum Thema

Dr. Jörn Sommer

Senior Researcher
Prokurist

j.sommer@interval-berlin.de

Zurück zur Themenübersicht