BerufsbildungIntegration und Fachkräfteeinwanderung
27.02.2024

Neue Machbarkeitsstudie: InterVal untersucht Bedingungen für den Aufbau einer Tourismusakademie in Mecklenburg-Vorpommern

Welche Voraussetzungen für den Aufbau einer Tourismusakademie in Mecklenburg-Vorpommern bestehen, welche Qualifikationsziele eine solche Einrichtung anstreben sollte, wie sie organisiert und finanziert werden könnte - das untersucht die InterVal GmbH in einer umfassenden Machbarkeitsstudie im Auftrag des Bundeslandes. Unser Partner für dieses Studienprojekt ist die dwif Consulting GmbH.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
10.01.2024

InterVal untersucht Gesprächsberatungen der „Nummer gegen Kummer“

In einem neuen Forschungsprojekt evaluiert die InterVal GmbH die Beratungsangebote des Vereins "Nummer gegen Kummer e. V.". Dabei handelt es sich um das deutschlandweit größte niedrigschwellige und anonyme Gesprächsangebot für Kinder, Jugendliche und Eltern.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
20.12.2023

Forschungsbericht zum Rückgang von Zivilklagen erscheint als Buch bei Nomos

Warum seit vielen Jahren die Zahlen von Zivilklagen, die bei Amts- und Landgerichten eingehen, rückläufig sind, welche Ursachen zu diesem Trend geführt haben und welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen - diese Fragen standen im Fokus eines interdisziplinären Forschungsprojekts, an dem InterVal und mehrere renommierte Rechtswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler beteiligt waren.

zum Artikel
Berufsbildung
21.11.2023

InterVal nimmt im Auftrag des BMBF Förderstipendien für zukünftige Fach- und Führungskräfte unter die Lupe

Eine wichtige Forschungsaufgabe hat die InterVal GmbH mit der externen Evaluation der Förderprogramme "Weiterbildungsstipendium" und "Aufstiegsstipendium" übernommen. Auftraggeber der Studie ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das mit diesen Förderungen besonders begabte junge Berufseinsteigerinnen und -einsteiger sowie engagierte Fachkräfte mit Berufserfahrung bei der Weiterbildung unterstützt.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
31.10.2023

InterVal untersucht Entwicklungsbedarf bei der Hilfe zur Erziehung in Sachsen

Die Unterstützung junger Menschen in Sachsen steht im Mittelpunkt einer neuen Forschungsaufgabe für die InterVal GmbH: Wir freuen uns darauf, ab November 2023 in einer Studie im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt und des Landesjugendamtes der Frage nachzugehen, welche Entwicklungsbedarfe es im Bereich der Hilfe zur Erziehung (HzE) im Freistaat gibt.

zum Artikel
BerufsbildungGesetzesevaluationen
20.10.2023

InterVal unterstützt das BIBB bei der Evaluation des novellierten Berufsbildungsgesetzes

Mit einer deutschlandweiten Befragung von zuständigen Stellen für Aus- und Fortbildungsprüfungen zu den Auswirkungen der jüngsten Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) unterstützt InterVal das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bei der Evaluation der 2020 in Kraft getretenen Gesetzesänderung. Diese hat unter anderem die Entlastung ehrenamtlicher Prüfungsausschüsse durch die Neuregelung von Prüfungsabnahmen zum Ziel. Durch diese und weitere Neuerungen soll das novellierte BBiG das Berufsausbildungssystem an aktuelle Entwicklungen anpassen und die Berufsausbildung attraktiver gestalten.

zum Artikel
GesetzesevaluationenGesundheit und berufliche Reha­bilitation
30.08.2023

InterVal evaluiert das Brandenburgische Behindertengleichstellungsgesetz (BbgBGG)

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention wurde im Jahr 2013 das BbgBGG novelliert. Das Brandenburger Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz hat InterVal in Kooperation mit Prof. Dr. Tolmein mit der Evaluierung des BbgBGG beauftragt. Innerhalb von vier Monaten werden wir hierzu die gesetzlichen Regelungen des BbgBGG mit zentralen fachpolitischen Dokumenten abgleichen und strukturierte Interviews mit ausgewählten Expertinnen und Experten umsetzen. Der Abschlussbericht ist bis Februar 2024 zu erstellen.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale TeilhabeLeseförderung und (früh-) kindliche Bildung
23.08.2023

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ – InterVal evaluiert umfassendes Förderprogramm des BMBF

In den kommenden fünf Jahren wird die InterVal GmbH das bundesweite Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ begleitend evaluieren, mit dem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 die außerschulische kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Risikolagen für Bildungsbenachteiligung unterstützt.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
27.07.2023

InterVal-Team unterstützt Mehrgenerationenhäuser beim Review

Mit einer Reihe von Impulsvorträgen unterstützt die InterVal GmbH die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Mehrgenerationenhäuser (MGH) bei der Durchführung der Review-Verfahren. Die Review-Verfahren, deren Durchführung gemäß Förderrichtlinie im Bundesförderprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander - Füreinander mindestens alle zwei Jahre vorgeschrieben sind, dienen den Einrichtungen dazu, ihre laufende Arbeit zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

zum Artikel
BerufsbildungDigitalisierungInnovationspolitik
29.06.2023

InterVal gibt beim "Zukunftsforum Überbetriebliche Ausbildung" Einblicke in die Forschungsarbeit zur Förderung digitalisierter Berufsausbildung

Mit einem Vortrag über Erfolge und Wirksamkeit des Förderprogramms zur Digitalisierung Überbetrieblicher Ausbildungsstätten (ÜBA) und Kompetenzzentren beteiligt sich die InterVal GmbH am "Zukunftsforum Überbetriebliche Ausbildung", einer Fachkonferenz in Berlin, zu der das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einlädt.

zum Artikel
Gesundheit und berufliche Reha­bilitation
23.06.2023

InterVal untersucht Auswirkungen der Gesundheitsförderung von Kindern in Brandenburg anhand von Daten der Schuleingangsuntersuchung

Das Netzwerk Gesunde Kinder (NGK) ist Teil des familien- und kinderpolitischen Programms in Brandenburg. Es hat einen salutogenetischen Ansatz und ist in erster Linie ein Angebot der Gesundheitsförderung und Primärprävention. Die Teilnahme am Netzwerk wird in den Brandenburger Schuleingangsuntersuchungen auf freiwilliger Basis miterfasst. Die Daten der Schuleingangsuntersuchungen liefern wertvolle gesundheitsbezogene Informationen einschließlich der Nutzung von Förderangeboten und Daten zu sozialen Hintergründen. Damit kann untersucht werden, inwieweit sich Familien, die das Netzwerk nutzen, von anderen Familien in Brandenburg unterscheiden und wie dies mit der Gesundheit der Kinder in Zusammenhang steht.

zum Artikel
Berufsbildung
15.05.2023

Ergebnisse unserer Studie führen zur Anpassung von Potenzialanalysen im BOP

Potenzialanalysen für Schülerinnen und Schüler sind seit dem Jahr 2010 ein Element des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Berufsorientierungsprogramms BOP. Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung hat InterVal im Jahr 2020 eine komplexe Experimentalstudie zur Wirksamkeit unterschiedlicher Ansätze der Potenzialanalysen abgeschlossen. Nun sind aufgrund dieser Ergebnisse die Qualitätsstandards für die im BOP umzusetzenden Potenzialanalysen überarbeitet worden. Ein Artikel in der Ausgabe 2/2023 der Fachzeitschrift BWP beschreibt Hintergründe dieses Transfers in die Praxis.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
25.04.2023

Aktueller Forschungsbericht beschreibt Gründe für den Rückgang von Zivilklagen

Lange Verfahrensdauern, wirtschaftliches Risiko und schwer einschätzbare Erfolgsaussichten scheinen potenzielle Kläger zunehmend davon abzuhalten, einen Zivilprozess anzustreben. Stattdessen suchen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen immer häufiger Einigungen außerhalb von Amts- und Landesgerichten. Dies ergab eine Untersuchung, deren Ergebnisbericht die InterVal GmbH nach 30-monatiger Forschungsarbeit jetzt dem Bundesministerium der Justiz übergeben hat. Zusammen mit Rechtsexpertinnen und -experten ermittelte InterVal im Auftrag des Ministeriums Ursachen für den seit Jahrzehnten beobachtbaren Rückgang erstinstanzlicher Klagen bei Zivilgerichten.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
17.04.2023

Aktualisierte Qualitätskriterien für die Arbeit von Mehrgenerationenhäusern liegen vor

Im Rahmen der Evaluation im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus setzt InterVal seit 2017 nicht nur verschiedene Erhebungen und Analysen um, sondern begleitet die geförderten Einrichtungen auch bei der Entwicklung, Weiterentwicklung und Anwendung von Qualitätskriterien für deren Arbeit. Dies erfolgt mittels eines konsequent partizipativen, diskursiven Ansatzes unter unserer Federführung. Nach der ersten Veröffentlichung der „Qualitätskriterien der Mehrgenerationenhäuser für ihre Arbeit“ im Mai 2020 liegt nun eine aktualisierte Fassung vor.

zum Artikel
Berufsbildung
13.04.2023

InterVal veröffentlicht Forschungsbericht zur Jugendwohnheim-Förderung der BA

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) fördert den Neubau, die Erweiterung und den Umbau von Jugendwohnheimen, die Wohnplätze für Auszubildende anbieten. Dies zielt einerseits darauf, regionale Disparitäten auf dem Ausbildungsmarkt auszugleichen, andererseits soll das Jugendwohnen den Erfolg von Ausbildungen unterstützen. Im Auftrag der BA hat InterVal das Förderprogramm evaluiert und die Untersuchung im August 2022 abgeschlossen. Nun wurde der Abschlussbericht veröffentlicht. Er enthält Erkenntnisse zum Bestand der Einrichtungen sowie zu den Wirkungen des Jugendwohnens und der Förderung durch die BA.

zum Artikel
Hochschulforschung
12.04.2023

Studie zur Einführung eines Lehramtsstudienganges „Primarstufe Plus“ weist auf beträchtliches Interesse unter Studierenden hin

Im Auftrag der Technischen Universität Chemnitz untersuchte InterVal im Jahr 2022 in einer Studie, welche Erfolgsaussichten für die Einführung eines Lehramtsstudienganges „PrimarstufePlus“ bestehen und legte Anfang Oktober letzten Jahres hierzu einen Abschlussbericht vor.

zum Artikel
Integration und Fachkräfteeinwanderung
06.04.2023

InterVal präsentiert Zwischenergebnisse zur begleitenden Evaluation des Förderprojektes „HabiZu“ für Handwerker aus Bosnien und Herzegowina

Um die Einwanderung und Beschäftigung ausländischer Fachkräfte zu unterstützen, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) seit 2020 das Pilotprojekt „Handwerk bietet Zukunft“ – kurz „HabiZu“.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale TeilhabeGesetzesevaluationen
08.02.2023

InterVal evaluiert das Adoptionshilfe-Gesetz

Zum 1. April 2021 ist das Adoptionshilfe-Gesetz in Kraft getreten. Mit dem Gesetz wurden Vorschriften zur Adoptionsvermittlung und -begleitung auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse der internationalen Adoptions- und Familienforschung reformiert. Ziel war es, diese Vorschriften an internationale Schutzstandards bei Auslandsadoptionen sowie an die gelebte Adoptionsvermittlungspraxis und die Bedürfnisse der Familien anzupassen.

zum Artikel
ArbeitsmarktGleichstellung
03.02.2023

Bundesministerium beauftragt InterVal mit der wissenschaftlichen Begleitung von fünf Modellprojekten zur Unterstützung des Umstiegs aus der Prostitution

Seit Januar 2023 begleiten wir zusammen mit Prof. Dr. Barbara Kavemann (SoFFi F. / KHSB Berlin) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fünf Modellprojekte zur „Unterstützung des Umstiegs aus der Prostitution“ wissenschaftlich. Ein Wechsel aus der Prostitution in andere Erwerbstätigkeiten kann durch vielfältige Umstände erschwert sein und ist ohne Unterstützung häufig nicht erfolgreich.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
31.01.2023

Freiwilliges Engagement in Mehrgenerationenhäusern nimmt wieder zu

Seit vergangenem Jahr engagieren sich wieder mehr Ehrenamtliche in den Mehrgenerationenhäusern (MGH). Das ergab eine Befragung, die InterVal kürzlich unter mehr als 3.000 freiwillig Engagierten durchgeführt hat. Auch erste Daten einer Erhebung unter den Koordinatorinnen und Koordinatoren der MGH deuten auf eine positive Entwicklung hin.

zum Artikel
Leseförderung und (früh-) kindliche Bildung
22.12.2022

Studie zur Verankerung von Kinderrechten und Demokratiebildung im Primarbereich zeigt heterogenes Bild

Inwieweit sind in der Primarstufe (erstes bis viertes Schuljahr) Kinderrechte und Demokratiebildung in den gesetzlichen Bestimmungen und den Vorgaben der Bildungs- und Rahmenlehrpläne der Bundesländer verankert? Dieser Frage ging InterVal in einer Studie nach, die das Forschungsunternehmen im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes durchgeführt hat.

zum Artikel
Gleichstellung
02.12.2022

InterVal evaluiert Bremer Gewaltschutzkonzept für Flüchtlingsunterkünfte

Im Auftrag der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport der Freien Hansestadt Bremen evaluiert InterVal das Gewaltschutzkonzept „In Bremen zuhause. Frauen, Kinder und Personen, die aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität von Übergriffen und Gewalt bedroht sind, in Flüchtlingsunterkünften schützen“.

zum Artikel
DigitalisierungInnovationspolitik
06.10.2022

Erster Zwischenbericht der Evaluation des Mittelstand-Digital Zentrums Handwerk deutet auf hohe Zufriedenheit

Die InterVal GmbH evaluiert das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Projekt Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk (kurz MDZ Handwerk). Das Förderprojekt hat eine Laufzeit von Juli 2021 bis Juni 2024. Die Evaluation startete in 2022 und erfolgt begleitend bis zum Ende des Projektes.

zum Artikel
BerufsbildungDigitalisierungInnovationspolitik
30.09.2022

Dritte Transferwerkstatt zum Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung

InterVal ist seit Anfang 2021 im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung mit der begleitenden Evaluation der zweiten Phase des Sonderprogramms "ÜBS-Digitalisierung" betraut. Dieses Programm wurde aufgelegt, um die Digitalisierung in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) zu befördern und die Verbreitung der mit der Digitalisierung verbundenen Technik zu beschleunigen.

zum Artikel
Integration und FachkräfteeinwanderungLeseförderung und (früh-) kindliche Bildung
30.09.2022

Experten-Workshop zur Wissenschaftlichen Begleitung des Projekts „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt. Ein Projekt für Kinder mit Fluchterfahrung“

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) begleitet InterVal das von der Stiftung Lesen umgesetzte Projekt „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt. Ein Projekt für Kinder mit Fluchterfahrung“ wissenschaftlich. Das BMBF hat einen hochkarätig besetzten und interdisziplinär zusammengesetzten Kreis von Expertinnen und Experten einberufen, der das Ministerium berät und die Qualitätssicherung der wissenschaftlichen Begleitung unterstützt.

zum Artikel
Integration und FachkräfteeinwanderungLeseförderung und (früh-) kindliche Bildung
12.06.2022

InterVal begleitet das Projekt „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt. Ein Projekt für Kinder mit Fluchterfahrung“

Bereits seit 2015 setzt die Stiftung Lesen mit Finanzierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte zur Sprach- und Leseförderung von geflüchteten Familien um. 2022 startete das dreijährige Projekt „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt. Ein Projekt für Kinder mit Fluchterfahrung“, welches erstmals auch wissenschaftlich begleitet wird. Im Rahmen des Projekts erhalten Familien in Erstaufnahmeeinrichtungen sogenannte Lesestart-Sets.

zum Artikel
GesetzesevaluationenHochschulforschung
25.05.2022

Evaluation des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes: Positive Veränderungen der Vertragslaufzeiten erkennbar

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) ist das zentrale rechtliche Instrument für die befristete Beschäftigung im deutschen Wissenschaftssystem. Die gesetzlichen Bestimmungen wurden im Jahr 2016 novelliert. Ein wichtiges Ziel war es, unsachgemäße Kurzbefristungen zu vermeiden und dadurch die Verlässlichkeit der befristeten Beschäftigung zu erhöhen. InterVal und das HIS-Institut für Hochschulentwicklung haben die Auswirkungen des geänderten WissZeitVG untersucht. Die Evaluation hat eine positive, jedoch noch keine nachhaltige Veränderung der Vertragslaufzeiten festgestellt.

zum Artikel
BerufsbildungInnovationspolitik
01.03.2022

InterVal begleitet den Start der Initiative MY・TQ

Ende 2021 haben sich neun Bildungsträger aus ganz Deutschland zusammengeschlossen, um unter der einheitlichen Marke „MYTQ“ Teilqualifikationen (TQ) zu entwickeln und anzubieten. Die Initiative wird von der Bertelsmann Stiftung und dem Bundesverband der Träger beruflicher Bildung e.V. (BBB) geleitet und koordiniert.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
22.02.2022

Evaluation des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus: neue Veröffentlichung zu Zwischenergebnissen

Wie gelingt es Mehrgenerationenhäusern als Einrichtungen der sozialen Infrastruktur, zu guten Entwicklungschancen und fairen Teilhabemöglichkeiten beizutragen? Dieser und weiteren Fragen widmet sich InterVal als Programmpartnerin Evaluation im Bundesprogramm "Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander (2021-2028)". Eine neue Veröffentlichung enthält nun aktuelle Zwischenergebnisse der Untersuchung.

zum Artikel
ArbeitsmarktGesetzesevaluationen
18.02.2022

InterVal untersucht Arbeitnehmerrechte in der Fleischwirtschaft

Seit Januar evaluieren wir im Auftrag des Bundesarbeitsministeriums das Gesetz zur Sicherung von Arbeitnehmerrechten in der Fleischwirtschaft (GSA Fleisch). Die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen und Verarbeitungsbetrieben stehen seit Jahren im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit.

zum Artikel
DigitalisierungSchule
11.12.2021

InterVal untersucht die Digitalisierung von Jugend- und Schülerwettbewerben

Schüler- und Jugendwettbewerbe bieten Kindern und Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten, ihre Interessen und Begabungen in verschiedenen Themenbereichen weiterzuentwickeln und sich dabei mit anderen zu messen. Während der Pandemie wurden diese Wettbewerbe weitestgehend auf digitale Formate umgestellt. Den Einsatz dieser Formate untersucht InterVal im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

zum Artikel
Gesundheit und berufliche Reha­bilitation
26.08.2021

Bundesförderung des Müttergenesungswerks wirkt positiv - neuer Vorsorge- und Reha-Bedarf

Positive Auswirkungen haben die vom Bund geförderten Bau- und Umbaumaßnahmen sowie familienbezogene Projekte in den Einrichtungen des Müttergenesungswerks (MGW). Dies bestätigt eine Studie, die InterVal in Kooperation mit dem Bremer Institut für Arbeits- und Gesundheitsforschung (BIAG) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) durchgeführt hat. Als Aufgabe der Familienpolitik fördert das Bundesministerium entsprechende Baumaßnahmen und Projekte in den MGW-Einrichtungen. 

zum Artikel
Leseförderung und (früh-) kindliche Bildung
22.08.2021

Ergebnispräsentation des Projekts "LeseOasen - Leseförderung im Ganztag"

Anlässlich des internationalen Lies-ein-Buch-Tages wurden am 6. September 2021 in einer Online-Veranstaltung mit dem Titel „Erfolgreich Leseförderung im Ganztag gestalten“ zentrale Ergebnisse des Projekts „LeseOasen – Leseförderung im Ganztag“ von Save the Children Deutschland e. V. vorgestellt. Dr. Nikola Ornig von InterVal präsentierte Ergebnisse der begleitenden Evaluation des Projekts und hob dabei u. a. den Mehrwert, den die partizipative Gestaltung der lesefreundlichen Räume sowohl für den Ganztag als auch die Leseförderung brachten, hervor.

zum Artikel
Integration und Fachkräfteeinwanderung
18.08.2021

InterVal evaluiert zwei Begleitprojekte zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Die Fachkräftestrategie der Bundesregierung aus dem Jahr 2018 baut auf inländische, europäische und internationale Fachkräfte. Um die Einwanderung von qualifizierten Fachkräften aus dem nicht-europäischen Ausland (Drittstaaten) zu vereinfachen und auszubauen, hat die Bundesregierung das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) beschlossen, das am 1. März 2020 in Kraft getreten ist.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
05.07.2021

Ergebnisse der Evaluation im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus 2017 - 2020 veröffentlicht

Vier Jahre lang hat die InterVal GmbH als Evaluation das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend begleitet, in dessen Rahmen an über 530 Standorten deutschlandweit soziale Einrichtungen als „Mehrgenerationenhäuser“ gefördert werden. Mit einer Reihe von standardisierten und qualitativen Primärerhebungen sowie Sekundärdatenanalysen wurde untersucht, inwiefern die Kommunen durch die Arbeit der Mehrgenerationenhäuser bei der Gestaltung demografischer Entwicklungen unterstützt werden konnten.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
16.06.2021

Ergebnisse der Evaluierung der Beratungsangebotspflicht beim Dispositions- und Überziehungskredit veröffentlicht

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften vom 11. März 2016 sind Regelungen zur Verbesserung des Verbraucherschutzes in Fällen dauerhafter und erheblicher Überziehung von Girokonten eingeführt worden. Im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz hat InterVal GmbH die gesetzlichen Regelungen zur Beratungsangebotspflicht insbesondere hinsichtlich ihrer Umsetzung in der Praxis sowie der Wirksamkeit und Zielerreichung untersucht.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
27.04.2021

Bericht der Bundesregierung zur Marktentwicklung im Bereich von Reiseeinzelleistungen

Mit dem Dritten Gesetz zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften vom 17. Juli 2017 (BGBl. I 2017, 2394) sind die Vorgaben der Richtlinie (EU) 2015/2302 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2015 über Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen in nationales Recht umgesetzt worden. Aufgrund einer umstrittenen Debatte im Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens bat der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages die Bundesregierung die Marktentwicklung betreffend veranstaltermäßig vertriebener Reiseeinzelleistungen ab Geltung der neuen Vorschriften zu beobachten, um etwaige Missstände aufzudecken.

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
14.04.2021

Digitalkonferenz der Mehrgenerationenhäuser zu Zusammenhalt trotz Distanz

Wie generationenübergreifender Zusammenhalt vor Ort auch mit „neuer Distanz“ gelingen kann war die Leitfrage des 4. Fachtags „Demografie konkret“ im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Rund 60 Vertreterinnen und Vertreter von Mehrgenerationenhäusern (MGH), die im Rahmen des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert werden, trafen sich am 2. und 3. November 2020 zur Digitalkonferenz, die vom BMFSFJ und der Fachlich-inhaltlichen Begleitung der Mehrgenerationenhäuser im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben sowie mit Unterstützung von InterVal und des Innovationsbüros des BMFSFJ veranstaltet wurde.

zum Artikel
Berufsbildung
06.04.2021

Interventionsstudie zur Potenzialanalyse abgeschlossen

Das BMBF und das BIBB vereinbarten im Jahr 2018 die Qualitätsstandards des Berufsorientierungsprogramms zur Potenzialanalyse einer inhaltlichen Überprüfung zu unterziehen. Hierfür wurde eine Interventionsstudie umgesetzt, in der verschiedene Verfahren vergleichend auf ihre Wirksamkeit getestet wurden. Der Abschlussbericht ist nun veröffentlicht. Zentrale Ergebnisse lauten: Potenzialanalysen in der siebten oder achten Klasse sind wirksam, deren Nachhaltigkeit aber unterstützungsbedürftig. Ein hoher Reflexionsanteil ist zur Erreichung der angelegten Ziele wichtiger als die bislang im Fokus stehende Handlungsorientierung.

zum Artikel
BerufsbildungDigitalisierungInnovationspolitik
13.11.2020

InterVal evaluiert das SOP ÜBS-Digitalisierung ex post (Phase I) und begleitend (Phase II)

Seit dem Jahr 2016 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung die beschleunigte Verbreitung digitaler Ausstattungen sowie die Entwicklung darauf angepasster Ausbildungskonzepte in Überbetrieblichen Bildungsstätten (ÜBS) und Kompetenzzentren. Das zunächst auf vier Jahre angelegte Förderprogramm (Phase I) wurde 2019 um eine zweite Phase und weitere vier Jahre verlängert. Mit der Verlängerung wurde das Programm finanziell nochmals und konzeptionell erstmals erweitert, so dass nunmehr Fördermittel in Höhe von 120 Mio. € für Phase II zur Verfügung stehen, die über drei Förderlinien vergeben werden. ...

zum Artikel
Demografischer Wandel und soziale Teilhabe
10.07.2020

InterVal untersucht Qualitätskriterien für die Arbeit von Mehrgenerationenhäusern

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) begleitet InterVal seit 2017 den Prozess der Entwicklung und Erprobung von Qualitätskriterien von Mehrgenerationenhäusern (MGH) für das gleichnamige Bundesprogramm. Mit der Veröffentlichung der Ergebnisse liegt erstmals auf Bundesebene ein umfassender Kriterienkatalog vor, der aus Perspektive der MGH beschreibt, was die Qualität der Arbeit der MGH ausmacht und auszeichnet.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
16.06.2020

InterVal evaluiert für das BMJV die Regelungen §§ 504a, 505 Absatz 2 Satz 2 BGB

Im Auftrag des Bundesjustizministeriums untersucht InterVal, wie Banken und Kreditinstitute ihre seit dem 21. März 2016 geltende Beratungsangebotspflicht umsetzen und welche Auswirkungen dies auf Verbraucherinnen und Verbraucher und ihre finanzielle Belastung hat.

zum Artikel
GesetzesevaluationenHochschulforschung
30.04.2020

InterVal evaluiert die Auswirkungen des novellierten WissZeitVG

Gemeinsam mit dem HIS Institut für Hochschulentwicklung evaluiert InterVal seit Januar 2020 die Auswirkungen einer Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes auf die Befristungspraxis. Das Gesetz bildet die Rechtsgrundlage für den Abschluss befristeter Arbeitsverträge mit wissenschaftlichem Personal an Hochschulen und Forschungseinrichtungen und wurde im März 2016 novelliert.

zum Artikel
Gleichstellung
15.04.2020

Bedeutung des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen"

Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey hob angesichts der aktuellen Corona-Pandemie, in der eine Zunahme häuslicher Gewalt zu befürchten ist, die Bedeutung des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ hervor. Sie bezog sich dabei auf Ergebnisse einer aktuellen Studie von InterVal. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Angebot der anonymen Erstberatung und Weitervermittlung für von Gewalt betroffene Frauen sowie Unterstützerinnen und Unterstützer aus ihrem Umfeld.

zum Artikel
GesetzesevaluationenIntegration und Fachkräfteeinwanderung
29.03.2020

Gemeinsame Evaluation der Anerkennungsgesetze der Länder veröffentlicht

InterVal hat von 2018 bis 2019 und in Zusammenarbeit mit dem IWAK – Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur der Goethe-Universität Frankfurt am Main die Berufsqualifikationsfeststellungsgesetze (BQFG) aller 16 Bundesländer evaluiert. Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat den Abschlussbericht „Gemeinsame Evaluierung der Anerkennungsgesetze der Länder“ im August 2019 zur Kenntnis genommen und die Konferenz der Chefin und Chefs der Staats- und Senatskanzleien der Länder (CdSK) am 19./20.09.2019.

zum Artikel
Berufsbildung
16.01.2020

Aufstiegsstipendium: InterVal untersuchte Berufs- und Bildungswege von geförderten Fachkräften

Mit dem Aufstiegsstipendium fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit dem Jahr 2008 das Erststudium von jährlich rund 1.000 Fachkräften mit Berufsausbildung. Es ist das einzige akademische Begabtenförderungsprogramm Deutschlands, das sich an Menschen mit Berufserfahrung richtet und wird von der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) umgesetzt.

zum Artikel
Leseförderung und (früh-) kindliche Bildung
01.09.2019

Wissenschaftliche Begleitung des Programmes "Lesestart 1-2-3" gestartet

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert über eine Dauer von voraussichtlich sieben Jahren das bundesweite Leseförderprogramm Lesestart 1-2-3. Das Programm wurde von der Stiftung Lesen konzipiert und wird von ihr in Zusammenarbeit mit vielen anderen Akteuren umgesetzt. Zielgruppen sind Eltern von Kindern im Alter von ein bis drei Jahren, im Fokus stehen dabei insbesondere sozial- und bildungsbenachteiligte Familien. ...

zum Artikel
Leseförderung und (früh-) kindliche Bildung
01.09.2019

Evaluation "LeseOasen - Leseförderung im Ganztag"

Im Auftrag von Save the Children Deutschland e. V. setzt InterVal die begleitende Evaluation des Programms „LeseOasen – Leseförderung im Ganztag“ um, mit dem die gemeinnützige Organisation einen weiteren Beitrag zur Förderung bildungsbenachteiligter Kinder leistet: Im Rahmen des Föderprogramms werden an 40 Grundschulhorten in Berlin und Nordrhein-Westfalen „lesefreundliche Räume“ eingerichtet, und Trainerinnen und Trainer von Save the Children bieten gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern vor Ort verschiedene Aktivitäten zur Leseförderung an.

zum Artikel
Gesetzesevaluationen
21.03.2019

Marktanalyse zum JVEG

Im Jahr 2018 hat InterVal im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz im Rahmen einer umfangreichen Marktanalyse aktuelle Abrechnungssätze und -praktiken von Sachverständigen, Dolmetscherinnen und Dolmetschern sowie Übersetzerinnen und Übersetzern ermittelt. Die Ergebnisse wurden nun veröffentlicht. Sie werden zudem zur Überprüfung der aktuellen gesetzlich geregelten Vergütung bei Gericht und Behörden verwendet.

zum Artikel
ArbeitsmarktBerufsbildung
01.01.2019

Evaluation JBA Hamburg - Abschlussbericht

Seit 2012 unterstützt die Jugendberufsagentur Hamburg (JBA) als Regelangebot in der Hansestadt junge Menschen bis zum 25. Lebensjahr in allen Lebenslagen mit dem Ziel, dass die Übergänge in Ausbildung und Beschäftigung gelingen. Mit den Zielen, die Förderung zu optimieren und damit „keine/r verloren geht“, bieten die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, das Hamburger Institut für Berufliche Bildung und die Bezirksämter ihre Leistungen den jungen Menschen unter einem Dach an.

zum Artikel
Berufsbildung
01.11.2017

InterVal veröffentlicht Abschlussbericht zur Evaluation des Förderprogramms RESPEKT

Seit vielen Jahren wird im Fachdiskurs die Herausforderung betont, dass keine jungen Menschen in Deutschland verloren gehen und durch die Maschen des Sozialleistungssystems fallen dürfen. Vor diesem Hintergrund fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) seit dem Jahr 2015 das Bundesprogramm RESPEKT, in dessen Rahmen bundesweit 18 Projekte (ab 2018: 17 Projekte) gefördert wurden.

zum Artikel