Veröffentlichungen


Aktuelle Veröffentlichung

Sommer, J. / Ornig, N. / Karato, Y. (2017): Evaluation zu den Auswirkungen aller Maßnahmen und Hilfsangebote, die auf Grund des Gesetzes zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt ergriffen wurden. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.). Berlin.
> Volltext (PDF)




2017

Ekert, St. / Larsen, C. / Valtin, A. / Schröder, R. / Ornig, N. (2017): Evaluation des Anerkennungsgesetzes. Abschlussbericht. Berlin / Frankfurt.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Ratschinski, G. / Struck, Ph. / Eckhardt, Ch. (2017): Evaluation des BMBF-Programms zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ – Vierter Zwischenbericht.
> Volltext (PDF)

Grebe, T. / Schüren, V. / Ekert, St. (2017): Evaluation der IHK-Pilotinitiative Zertifizierung von Teilqualifikationen. Abschlussbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)




2016

Grebe, T. / Schüren, V. / Ekert, St. (2016): Evaluierung des Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen. Endbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)
> Kurzfassung

Grebe, T. / Schüren, V. / Ekert, St. (2016): Evaluation der IHK-Pilotinitiative Zertifizierung von Teilqualifikationen. Zentrale Ergebnisse. Berlin.
> Volltext (PDF)

Blöchle, S. / Otto, K. / Grebe, T. / Tutschner, H. (2016). Evaluation der Berufsausbildung in den Schutz- und Sicherheitsdienstleistungen. Servicekraft für Schutz und Sicherheit und Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Ergebnisse, Trends und Empfehlungen. Wissenschaftliche Diskussionspapiere, Heft Nr. 173. Bundesinstitut für Berufsbildung. Bonn.
> Volltext (PDF)

Ekert, St./ Schüren, V./ Bode, A. (2016). Evaluation des Programms go-cluster des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Abschlussbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)
> Kurzfassung

Sommer, J. / Eckardt, Ch. / Ratschinski, G. / Struck, Ph. (2016). Evaluation des BMBF-Programms zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ Dritter Zwischenbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)




2015

Eckardt, Ch. / Lemken, M. / Ratschinski, G. / Struck, Ph. / del Estal, M. / Sommer, J. (2015). Evaluation des BMBF-Programms zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ – Zweiter Zwischenbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Estal, M. d. (2015). Kooperation und regionale Einbettung des Berufsorientierungsprogramms (BOP) – Ergebnisse der Befragung von Trägern 2014 / 2015. Sonderbericht der Evaluation des Berufsorientierungsprogramms. Berlin.
Kurzinfo
Seit 2013 evaluiert INTERVAL zusammen mit dem Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Universität Hannover sowie qualiNETZ das BMBF-Programm zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten". Der aktuelle Sonderbericht beleuchtet die regionale Zusammenarbeit zwischen Berufsbildungsträgern, Schulen und weiteren beteiligten Akteuren und fragt nach den Einflussmöglichkeiten der Träger auf schulische Aktivitäten zur Berufsorientierung.
> Volltext (PDF)

Ratschinski, G. / Sommer, J. / Kunert, C. (2015). Evaluation des BMBF Programms zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten": Entstehung, Konzept und erste Ergebnisse. In: Solga, H. / Weiß, R. (Hrsg.). Wirkung von Fördermaßnahmen im Übergangssystem. Forschungsstand, Kritik, Desiderata. Bonn. S. 83 –100.

Ekert, St./ Otto, K. (2015) . Aus- und Weiterbildung für Hochvolttechnik in Kraftfahrzeugen im internationalen Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg. Abschlussbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Gericke, Th. / Fischer, B. / del Estal, M. (2015). Rahmenbedingungen für den Übergang aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfBM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Untersuchung der Beschäftigungssituation in WfbM im Land Brandenburg. Endbericht.
> Volltext (PDF)




2014

Ekert, St. / Grebe, T. (2014). Externe Evaluation von JOBSTARTER CONNECT. Abschlussbericht. Berlin.
Kurzinfo
JOBSTARTER CONNECT, das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Erprobung der kompetenzorientierten bundeseinheitlichen Ausbildungsbausteine des BIBB, wurde von Anfang 2010 bis Ende 2014 durch INTERVAL begleitend evaluiert. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sind in acht Zwischenberichte und mehrere Publikationen eingeflossen. Der nun vorliegende Abschlussbericht bündelt die wichtigsten Forschungsergebnisse zur Implementation der Ausbildungsbausteine in bestehenden Maßnahmen und Bildungsgängen, den dabei gemachten Erfahrungen der Projekte und ihren Ergebnissen. Die Effekte auf Qualifizierungsteilnehmende werden ebenso betrachtet wie die auf das Lehr- und Ausbildungspersonal und deren Zusammenarbeit. Zudem wird der Frage nachgegangen, welche systemischen Wirkungen Ausbildungsbausteine im Hinblick auf die Steigerung der Durchlässigkeit des Berufsbildungssystem schon erzielt haben und zukünftig haben können. Der Abschlussbericht informiert zudem über die abschließenden Bewertungen der Evaluation zum Konzept der Ausbildungsbausteine und zum Programm zu deren Erprobung.
> Volltext (PDF)

Vieweger, A. / Häring, A. / Padel, S. / Döring, Th. / Ekert, St. / Lampkin, N. / Murphy-Boken, D. / Otto, K. (2014). The Evaluation of the German Programme for Organic Food and Farming Research: Results and Pointers for the Future. In: Rahmann, G / Aksoy, U (Hrsg.) (2014). Building Organic Bridges: Vol. 2, Germany – India. Proceedings of the 4th ISOFAR Scientific Conference at the Organic World Congress 2014. 13–15 October 2014 in Istanbul, Turkey. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut. Thünen Rep 20. Vol. 2. S. 351 – 353.
> Volltext (PDF)

Boggild, N. / Ekert, St. / Grebe, T. / Wallau, F. / Werner, J. / Will, A.-K. (2014). Werdegang internationaler Fachkräfte und ihr Mehrwert für KMU. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Hrsg.). Berlin
Kurzinfo
Kienbaum und INTERVAL haben im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Studie "Werdegang internationaler Fachkräfte und ihr Mehrwert für KMU" erstellt. Für die Studie wurden gut 600 mittelständische Unternehmen und 250 internationale Fachkräfte aus den Bereichen Gesundheit sowie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) befragt.

Die Studie zeigt, dass Fachkräfte aus dem Ausland einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in KMU leisten. Geschätzt werden ihr Fachwissen, aber auch ihre Sprachkenntnisse, interkulturellen Kompetenzen, Offenheit und Motivation. Die Nationalität spielt bei der Personalrekrutierung in KMU keine entscheidende Rolle; allerdings suchen nur wenige KMU gezielt nach internationalen Fachkräften. Ein Hemmnis ist, dass die Regelungen zur Zuwanderung als nicht flexibel genug wahrgenommen werden.

Die befragten Fachkräfte fühlen sich in den Unternehmen mehrheitlich wohl. Ihre Karrieren verlaufen erfolgreich, auch wenn zunächst häufig ein Einstieg unterhalb des Qualifikationsniveaus erfolgt. Probleme treten allenfalls in Verbindung mit der deutschen Sprache und bei der Wohnungssuche auf, insbesondere im Bereich Pflege und Gesundheit.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Estal, M. d. / Grebe, T. (2014). Evaluation des Förderprogramms „Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Umsetzung von Innovationen in den Bereichen Messen, Normen, Prüfen und Qualitätssicherung (MNPQ-Transfer)“ Abschlussbericht. Berlin.
Kurzinfo
Über das Programm MNPQ-Transfer fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kooperationsprojekte zwischen KMU und den technisch-wissenschaftlichen Bundesanstalten BAM, PTB und BGR mit dem Ziel des Transfers von Spitzentechnologien in den deutschen Mittelstand. Neben vertiefenden Interviews mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft wurden Projektleitungen und Unternehmen zu ihren Erfahrungen und den Programmeffekten standardisiert befragt. Validierende Interviews mit Akteuren abgeschlossener Förderprojekte erlaubten eine Beleuchtung von Wirkungsmechanismen und Kontextfaktoren. Prozessdatenanalysen ermöglichten die Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Programms. Die Ergebnisse sprechen für dessen Erfolg, die Kooperation zwischen Spitzenforschung und Mittelstand zu verdichten und so die Innovationsfähigkeit von KMU zu stärken. Jedoch sollte die Bewerbung des Programms intensiviert und eine Diversifizierung der Projektpartnerschaften angestrebt werden, um die Reichweite des Programms zu erhöhen und so den Mitteleinsatz zu optimieren. Der Forschungsbericht kann hier heruntergeladen werden.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Thode, A. (2014). Evaluation des BMBF-Programms zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten“. Ergebnisse aus Befragungen von Berufsbildungsstätten. Sonderbericht. Berlin.
Kurzinfo
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 2008 das Programm zur „Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten (BOP)“, das durch das Untersuchungsteam der INTERVAL GmbH, der Universität Hannover und der qualiNETZ GmbH evaluiert wird. Im Herbst 2013 wurden im Rahmen dieser Evaluation drei Erhebungen durchgeführt: Eine Befragung der Projektleitungen von BOP-Projekten, eine Befragung von den im BOP pädagogisch Mitarbeitenden der Berufsbildungsstätten sowie eine Befragung von Lehrkräften an beteiligten Schulen. Untersuchungsgegenstände waren sowohl die Umsetzung des BOP als auch die Effekte auf Schülerinnen und Schüler in der Wahrnehmung der Beteiligten. Die von den Projektleitungen qualitativ hochwertig beschriebene Programmumsetzung wird auch von den Mitarbeitenden sowie überwiegend auch von den Lehrkräften bestätigt. Projektleitungen, Mitarbeitende und die Lehrkräfte beschreiben eine Vielzahl positiver Entwicklungen durch die Teilnahme am BOP. Besonders stark entwickelte sich nach ihrer Einschätzung das Wissen der Schülerinnen und Schüler über eigene Stärken, Schwächen und Potenziale sowie ihr Interesse, sich mit Fragen beruflicher Anforderungen auseinanderzusetzen.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Ornig, N (2014). Zwischenergebnisse der externen Evaluation. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.). JOBSTARTER PRAXIS – Band 8. Mit Ausbildungsbausteinen zum Berufsabschluss. Berlin. S. 133 - 159.
Kurzinfo
Die effizientere Gestaltung von beruflicher Bildung ist für die Verbesserung der Qualifizierung von Jugendlichen und für die Erleichterung des Berufseinstiegs von besonderer Bedeutung. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat daher das Programm JOBSTARTER CONNECT initiiert. In verschiedenen Modellprojekten werden im Rahmen des Programms seit 2009 Ausbildungsbausteine erprobt, die vom Bundesinstitut für Berufsbildung zur Implementierung in bestehende Bildungsgänge entwickelt wurden. Doch wie wird das Programm in der Praxis umgesetzt und welche Erfahrungen wurden bisher mit den Ausbildungsbausteinen gemacht? Inwiefern konnte durch sie tatsächlich die Ausbildung von Jugendlichen verbessert werden? Welche anderen Auswirkungen hat die Modularisierung? Und was kann aus diesen Erfahrungen in Bezug auf die Verbesserung des Programms gelernt werden? Diesen Fragen widmete sich INTERVAL im Rahmen einer programmbegleitenden Evaluation von Anfang 2010 bis April 2014. Deren vorläufige Ergebnisse können hier online eingesehen werden.
> Volltext (PDF)

Oschmiansky, F. / Grebe, T. / Popp, S. / Otto, K. / Sommer, J. / Wielage, N. (2014). Kompetenzdienstleistungen im Vermittlungs- und Integrationsprozess. Eine qualitative Studie. IAB-Forschungsbericht, 07/2014. Nürnberg. Kurzinfo
Der Berufspsychologische Service (BPS) der Bundesagentur für Arbeit hat vier neue Dienstleistungen zur Kompetenzfeststellung (K-DL) entwickelt, die den Vermittlungs- und Integrationsfachkräften der Agenturen für Arbeit und Jobcentern in Form der gemeinsamen Einrichtungen (gE) zur Identifizierung von überfachlichen Kompetenzen der Kundinnen und Kunden dienen sollen. Die K-DL wurden im Jahr 2012 flächendeckend eingeführt. Der nun erschienene Forschungsbericht fasst die Ergebnisse eines qualitativen Evaluationsprojektes zusammen, das INTERVAL gemeinsam mit Ramboll Management Consulting im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchführte. Die Untersuchung sollte vor allem die Frage beantworten, welche Effekte die K-DL auf den weiteren Integrations- und Vermittlungsprozess entfalten. Zentrales Ergebnis ist, dass die K-DL einen positiven Effekt auf den weiteren Vermittlungs-und Integrationsprozess haben können, wenn sie durch die Fachkräfte in ein ohnehin stärkenorientiertes Vorgehen eingebettet werden. Sie stiften dort besonders großen Nutzen, wo die Kommunikation zwischen Fachkräften sowie Kundinnen und Kunden bereits konstruktiv und lösungsorientiert ist und weitere Rahmenbedingungen gegeben sind.

> Volltext (PDF)

Grebe, T. / Ekert, St. (2014). Evaluierung der Fördermaßnahme "Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen durch Normung und Standardisierung - TNS". Endbericht. Berlin. Kurzinfo
Normung und Standardisierung sind von entscheidender Bedeutung für die Diffusion und wirtschaftlichen Erfolg von Innovationen. Durch ihre Systematisierungsfunktion erleichtern sie den Zugang zu Innovationen und damit deren Verbreitung. Dabei rückt die Normungsarbeit auf internationaler Ebene immer stärker in den Mittelpunkt. Da sowohl mit der Überführung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in die Normung als auch mit der Normungsarbeit selbst oft ein erheblicher Aufwand verbunden ist, den gerade unerfahrene Unternehmen kaum abschätzen können, werden volkswirtschaftlich gesehen zu wenig FuE-Ergebnisse in die Normung überführt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert daher unter anderem mit der Fördermaßnahme "Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen durch Normung und Standardisierung (TNS)" entsprechende Aktivitäten von KMU und Forschungseinrichtungen. Die Förderung wird in enger Kooperation zwischen dem BMWi und dem Deutschen Institut für Normung (DIN) umgesetzt.
INTERVAL hat das Förderangebot TNS im Auftrag des BMWi evaluiert, um eine Optimierung der Normungsförderung des BMWi zu unterstützen. Dazu wurden nicht nur sämtliche Fördernehmer befragt; es wurden auch in zahlreichen Expertengesprächen Empfehlungen für die weitere Optimierung des Programms erarbeitet.

> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Ornig, N. / Grebe, T. / Will, A.-K.  (2014). Externe Evaluation von JOBSTARTER CONNECT. 8. Zwischenbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

Kock, A. / Ekert, St. / Otto, K. / Grebe, T. (2014). Voruntersuchung zur Novellierung des Ausbildungsberufes "Luftverkehrskaufmann/Luftverkehrskauffrau". Abschlussbericht. Bundesinstitut für Berufsbildung. Bonn. Kurzinfo
Die Luftverkehrsbranche ist hoch dynamisch und kompetitiv. Geschäftsprozesse und Businessmodelle verändern sich und der Kostendruck steigt zunehmend. Treibende Kräfte dieser Entwicklungen sind Deregulierungen, veränderte sicherheitsrechtliche Rahmenbedingungen und technologische Innovationen. Dies alles verändert auch die Anforderungen an Luftverkehrskaufleute, die heute andere Handlungskompetenzen benötigen, als noch vor einigen Jahren. Daher wurde auf Anregung der Wirtschaft ein Neuordnungsverfahren angestrebt. INTERVAL hat im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung hierfür eine Voruntersuchung durchgeführt und u. a. Fallstudien bei Flughafenbetreibern sowie Flug- und Abfertigungsgesellschaften an fünf großen deutschen Flughäfen durchgeführt. Einbezogen wurde dabei auch der inhaltlich verwandte Beruf "Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr".

> Volltext (PDF)

Otto, K. / Sommer, J. / Randel, C. (2014). Was fördert den Dialog der Generationen? In: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (Hrsg.). LandInForm - Magazin für Ländliche Räume. I. 2014. Bonn. S. 50 - 51.
> Volltext (PDF)




2013

Grebe, T. / Sommer, J. / Eckhardt, Ch. (2013). Bundesweiter Überblick über Nachqualifizierungsangebote. Endbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

Ratschinski, G. / Sommer, J. / Struck, Ph. (2013). Evaluation des BMBF-Programms zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten". 1. Zwischenbericht. Berlin. Kurzinfo
Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung führen die drei Partner InterVal GmbH, Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover und qualiNETZ GmbH bis Mitte 2017 die Evaluation des Berufsorientierungsprogramms "BOP" durch. Der erste Zwischenbericht beschreibt unter anderem die methodischen Grundlagen, das verwendete Konzept der Berufswahlkompetenz und das Erhebungsdesign. Darüber hinaus werden erste empirische Zwischenergebnisse zum Stand der Berufswahlkompetenz in der siebten Klasse dokumentiert, die im Rahmen von qualitativen Interviews gewonnen wurden.

> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Ornig, N. / Otto, K. / Sommer, J. (2013). Ergebnisse des Erfahrungsaustauschs der Initiativen zur Erprobung von Ansätzen zur Anrechnung in der beruflichen Bildung. Berlin. Kurzinfo
Im Auftrag der Programmstelle JOBSTARTER CONNECT beim Bundesinstitut für Berufsbildung hat INTERVAL den Prozess der Entwicklung von programm- und initiativenübergreifenden Empfehlungen zur Steigerung von Transparenz und Durchlässigkeit des Berufsbildungssystems fachlich begleitet. Einbezogen wurden Erfahrungen aus den Initiativen ECVET, DECVET, JOBSTARTER CONNECT und Perspektive Berufsabschluss sowie des Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Optimierung der Qualifizierungsangebote für gering qualifizierte Arbeitslose" der BA und des Landespilotprojekt "3. Weg in der Berufsausbildung in NRW".

> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Ornig, N. / Grebe, T. (2013). Externe Evaluation von JOBSTARTER CONNECT. 6. Zwischenbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Ornig, N. (2013). Potenziale der bundeseinheitlichen Ausbildungsbausteine zur Förderung von Transparenz und Durchlässigkeit in der beruflichen Bildung. Erste Ergebnisse aus dem Programm JOBSTARTER CONNECT. In: berufsbildung. Heft 142 8/2013. S. 27 - 29.

Häring, A. M. / Padel, S. / Ekert, St. (2013). Evaluierung des BÖL. Positive Wirkung auf Umwelt und Gesellschaft. In: Ökologie & Landbau. Heft 167 3/2013. S. 24 - 25.

Ekert, St. (2013). Auf dem Prüfstand: Die richtige Dauer von Ausbildungsberufen. In: position - das IHK-Magazin für Berufsbildung. Heft 2013/3. Berlin. S. 16.

Sommer, J. / Aram. E. / Otto, K. / Timptner, S. (2013). Abschlussbericht der Evaluation des ESF-Programms "Kompetenzagenturen". Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.). Berlin.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Aram. E. / Otto, K. / Timptner, S. (2013). Abschlussbericht der Evaluation des ESF-Programms "Schulverweigerung – Die 2. Chance". Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.). Berlin.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Sommer, J. / Otto, K. (2013). Entwicklung von Kriterien zur Ermittlung der erforderlichen Ausbildungsdauer von Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)/der Handwerksordnung (HwO) in der gewerblichen Wirtschaft. Abschlussbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)
> Kurztext (PDF)




2012

Ekert, St. / Döring, Th. / Häring, A. M. / Lampkin, N. / Murphy-Bokern, D. / Otto, K. / Padel, S. / Vieweger, A. (2012). Evaluation des Bereichs Forschung und Entwicklung im Bundesprogramm Ökologischer Landbau. Bonn.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Frank, W. / Gericke, Th. / Matthes, S. / Sommer, J. (2012). Implementationsstudie 1 zur Evaluation von Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben. In: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Hrsg.). F427 Evaluation von Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben – Zwischenbericht. Teil B. Berlin, Bonn.
> Volltext (PDF)

Sommer, J. / Otto, K. / Frank, W. / Aram, E. (2012). Arbeitshilfe zum Case Management im Kontext der Programme Schulverweigerung – Die 2. Chance und Kompetenzagenturen. Stiftung SPI (Hrsg.). Praxishilfe für die Programme der Initiative JUGEND STÄRKEN. Ausgabe 10. Berlin.
> Volltext (PDF)

Stiftung SPI (2012). Handlungsempfehlungen für gute Arbeit in Kompetenzagenturen. Praxishilfe für die Programme der Initiative JUGEND STÄRKEN. Ausgabe 09. Berlin. > Volltext (PDF)

Ekert, St. / Rotthowe, L. / Weiterer, B. (2012). Ausbildungsbausteine – Kompetenz- und Outcomeorientierung in Bildungsangeboten des Übergangsbereichs. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). BWP 4/2012. Bonn. S. 28 – 31.

Ekert, St. / Döring, Th. / Häring, A. M. / Lampkin, N. / Murphy-Bokern, D. / Otto, K. / Padel, S. / Vieweger, A. (2012). Abstract „Evaluation of the German Federal Research Programme on Organic Agriculture“.
> Abstract (PDF)

Aram, E. / Sommer, J. / Timptner, S. (2012). Abschlussbericht Evaluation des Bundesprogramms "STÄRKEN vor Ort". Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.). Berlin.
> Volltext (PDF)

Rand, S. / Larsen, Ch. / Ekert, St. / Frank, W. (2012). Funktionalität von Subventions- und Förderinstrumenten zur Versorgungssicherung von Personen in Privathaushalten. IWAK Forschungsberichte 2. Frankfurt am Main.




2011

Ekert, St. / Ornig, N. / Sommer, J. / Frank, W. / Otto, K. (2011). Externe Evaluation von JOBSTARTER CONNECT. 4. Zwischenbericht. Berlin.
> Volltext (PDF)

IWAK (Hrsg.) (2011). Creating Formal Employment Relationships in the Domestic Services Sector: Successful Strategies. Insights from the Project „Labour Market Measures for Reducing Illegal Employment in Private Households of the Elderly“. Frankfurt am Main.

Sommer, J. / Ekert, St. / Otto, K. (2011). Evaluation der Umsetzung des aid-Ernährungsführerscheins durch Lehrkräfte mit und ohne Unterstützung externer Fachkräfte. Kurzfassung des Abschlussberichts. Berlin.

Zdeněk Karásek et al. (2011). Transferability of Skills across Economic Sectors: Role and Importance for Employment at European Level. European Commission (Edit.). Brussels.
> Volltext (PDF)

Zdeněk Karásek et al. (2011). Übertragbarkeit von Kompetenzen zwischen Wirtschaftssektoren: Ihre Rolle und Bedeutung im Hinblick auf die Beschäftigung in Europa. Europäische Kommission (Hrsg.). Brüssel.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Otto, K. / Sommer, J. (2011). Gewinnung von ehrenamtlichen Prüfern. Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.). Band 11 der Reihe Berufsbildungsforschung. Bonn, Berlin.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. (2011). Motive ehrenamtlicher Prüferinnen und Prüfer und Zugang zum Prüfungswesen. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, Heft 6/2011, S. 40 – 43.

Ekert, St. / Otto, K. (2011). Ehrenamtliches Prüfen in der beruflichen Bildung: Die Verbindung von sozialem Engagement und beruflicher Weiterbildung. In: Der Deutsche Berufsausbilder. Heft 3/2011. S. 5 – 7.

Aram, E. / Notz, P. / Sommer, J. (2011). Zielgruppenerreichung und Zugangswege in der Jugendsozialarbeit am Beispiel der ESF-Bundesprogramme Kompetenzagenturen und Schulverweigerung – Die 2. Chance. Praxishilfe für die Programme der Initiative JUGEND STÄRKEN. Nummer 08. Stiftung SPI (Hrsg.). Berlin. Sommer, J. (2011). „Der aid-Ernährungsführerschein. Evaluationsergebnisse zur Umsetzung an Grundschulen“. In: Ernährung im Fokus. 09/11. S. 420 – 424.




2010

Sommer, J. (2010). Evaluation des Modellprojekts Ausbildungsorientierte Elternarbeit im Jugendmigrationsdienst. Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stärken, Jugendliche im Übergang Schule und Beruf fördern. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.). Berlin.

Ekert, St. / Schuldt, K. / Sommer, J. / Holick, M. / Frank, W. / Frey, R. (2010). Untersuchung zu zweijährigen Ausbildungsberufen. Berlin, Teltow.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Otto, K. (2010). Ehrenamtliches Engagement in der Berufsbildung – Was motiviert zur Prüfertätigkeit? In: Der Deutsche Berufsausbilder. Heft 1/2010. S. 9.

Larsen, C. / Ekert, St. (2010). Saubere Pflegekraft. In Frankreich boomt der Markt für haushaltsnahe Dienstleistungen. Deutschland kann davon viel lernen. In: Süddeutsche Zeitung vom 27. Dezember 2010. S. 20.




2009

Ekert, St. / Schuldt, K. / Sommer, K. / Frank, W. / Frey, R. (2009). Bedarfsanalyse zur Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten (ÜBS) und ihrer Weiterentwicklung zu Kompetenzzentren. Berlin, Teltow.
> Volltext (PDF)

Ekert, St. / Sommer, J. / Holick, M. (2009). Expertise zur Entwicklung familienunterstützender Dienstleistungen in Frankreich. Berlin.




2008

Sommer, J. / Kretschmer, S. / Gnüchwitz, M. (2008). Evaluation des GPC-Angebots. Berlin, Potsdam.
> Volltext (PDF)